Aktuell

  

               

Velashape

Cellulitis bekämpfen und Haut straffen

Vela Shape formt, strafft und glättet den Körper durch gezielte Cellulitebehandlung und bewirkt eine sichtbare Hautstraffung. Es handel sich um eine Lichtenergiemethode, die kombiniert mit einer Vakuum-Massage ins Fettgewebe eindringt und so eine Schrumpfung der Fettzellen anregt. Das Fettgewebe wird sichtbar reduziert.
 

Ist die Behandlung schmerzhaft? 

Die meisten Patienten empfinden die Behandlung als angenehm,- wie eine tiefe Hautmassage. Durch die erhöhte Durchblutung fühlt sich die Haut oft noch einige Stunden nach der Behandlung warm an und kann leicht gerötet sein.  

Wie oft muss ich behandelt werden? 

Bei leichter Cellulitis glättet sich die Haut nach 12 Behandlungen. Wobei man schon nach 4-5 Behandlungen eine positive Veränderung des Hautbildes feststellen kann. Zum Enthalt der gewünschten Ergebnisse sind Erhaltungssitzungen, sowie ausgewogene Ernährung und regelmässiges Sport empfohlen.  

Preise:

1 Behandlung = ca.40 min = 198.- CHF 
3 Behandlungen = 569.- CHF 
5 Behandlungen = 840.- CHF 


 

     ipl4

IPL - Haarentfernung

Dauerhafte Haarentfernung mit einzigartiger IPL Technologie
Die innovativste Methode zur dauerhaften Haarentfernung stellt die hocheffektive IPL-Technologie dar. Die IPL-Technologie oder intense pulsed , light genannt, nutzen zur Erzeugung der benötigten Wellenlängenspektren hochenergetisches Xenon. Wir nutzen zur dauerhaften Haarentfernung ausschliesslich IPL-Systeme. Diese Systeme bewiesen in klinischen Studien und und Langzeittests im Vergleich zu anderen IPL- und Lasersystemen herausragende Erfolge in der dauerhaften Haarentfernung.

Wie funktioniert die Haarentfernung mittels IPL-Technologie?
Vor der Behandlung wird ein Gel auf die zu behandelnde Hautregion aufgetragen. Die IPL-Technologie erzeugt kurze Lichtimpulse mit einer auf den jeweiligen Haut- und Haartyp abgestimmten Wellenlängenbereich (540-, 570-, oder 650-950nm), die vom zuvor abrasierten Haaransatz aufgenommen werden. Diese Energie wird über den Haaransatz zu den Haarwurzeln transportiert, wo es aufgrund einer thermischen Reaktion zu einer Denaturierung und Verödung der Nährstoffzellen der Haarwurzel kommt. Die vorher rasierten Haare befinden sich immer noch in der Haut. Diese werden je nach behandelter Körperregion allerdings nach etwas 5-14 Tagen abgestoßen und fallen von allein aus. Eine so behandelte Haarwurzel, ist nicht mehr in der Lage neue Haare zu produzieren.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?
Um eine dauerhafte Haarentfernung zu gewährleisten, sollte man mit ca. 6-10 Sitzungen im Abstand von etwa 4-6Wochen rechnen.

Die Wiederholung der Behandlung ist notwendig, da lediglich 15-25% der im Körper befindlichen Haare wachsen. Nur die Haare, die sich im Wachstum befinden(Anagenphase), können dauerhaft entfernt werden, da nur diese Haare auch eine Verbindung zur Haarpapille haben, dem Bereich der während der Behandlung durch Denaturierung zerstört wird, um ein Wiederwachsen der Haare zu verhindern. Die übrigen Haarfollikel befinden sich im Ruhezustand unter der Haut und sind somit erst in späteren Behandlungen erfolgreich entfernbar.

Was muss ich vor und nach der Behandlung berücksichtigen?

Die zu behandelnde Hautfläche sollte einen Tag vor der Behandlung rasiert werden. Drei bis vier Wochen vor der Behandlung darf die Behandlungsfläche keiner intensiven Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden. Dies gilt entsprechend auch für die Zeit nach der Behandlung.

Vorteile einer IPL Haarentfernung

Ein sehr großer Vorteil bei der IPL Haarentfernung ist, dass die Haarwurzeln bei dieser Methode zerstört werden und unerwünschte Haare nicht mehr nachwachsen können. Außerdem ist die IPL Methode eine sehr schonende Technik der Haarentfernung und sanft zur Haut. Ein weiterer plus Punkt der IPL Haarentfernung sind die verschiedenen Filter, die einzelne Haare sowohl auch dichtes und flächiges Haar entfernen können.

Nachteile einer IPL Haarentfernung
Wie bei vielen anderen Haarentfernungsmethoden kann es auch bei der IPL Haarentfernung zu Rötungen der behandelten Stelle kommen. Dafür gibt es aber heutzutage schon jede Menge Kühlmittel die man auf die Haut aufträgt. In eher selten Fällen kann es zu einer Krustenbildung und kleinen Bläschen kommen. Außerdem kann die IPL Haarentfernung nur bei dunklen Haaren angewendet werden. Man sollte sich auch bewusst sein, dass man für ein optimals Ergebnis mehrere Sitzungen in Anspruch nehmen muss.

Preise

 Bereiche  Preis pro Behandlung in CHF
 Oberlippe  60.--
 Kinn  80.--
 Frau Gesicht ganz  170.--
 Mann Bart  190.--; Bart und Hals 250.--
 Hals und Schultern  250.--; nur Hals 100.-- bis 150.--
 Achsel beide  120.--
 Unterarme  150.-- bis 190.--
 Bikinilinie  120.--
 Bikini komplett/intim  170.--; mit Pofalte 200.--
 Rücken inkl. Schultern  450.-- bis 500.--
 Mann Brust und Bauch  400.-- bis 450.--
 Bauch  200.-- bis 250.--
 Unterschenkel  220.-- bis 260.--
 Oberschenkel  290.-- bis 350.--
 Ganze Beine  450.-- bis 600.--
 Hände  100.--
 Füsse, Teile auf Zehen  80.--
 Ganze Beine/Bikini  500.-- bis 700.--
 Ganze Arme  250.-- bis 350.--
 Oberarme  250.--





 

 

MESO THERAPIE 

Was ist Meso-Therapie?
 

Die Mesotherapie macht es möglich, die Hautzellen zu rehydrieren und sie gleichzeitig mit einem antioxidativen Vitaminkomplex mit nachgewiesener Wirkung gegen Hautalterung zu versorgen. Wie und wo wird die Meso-Therapie angewendet ?

Die Anwendung der Mesotherapie ist für verschiende Bereiche der ästhetischen Hautbehandlung geeignet. Unter anderem:

 

      -  lokaler Hauterschlaffung  

      -  Falten-Prophylaxe  

      -   müde Haut  

      -  Cellulite (Oberschenkel, Bauch, Gesäss)  

      -   Muskellücken (Schwangerschaftsstreifen) 

 

Preise 

Der Preis für eine Mesotherapie-Behandlung wird vor der ersten Behandlung individuell festgelegt und richtet sich nach dem zu erwartenden Aufwand.

 

Hals / Dekollete  CHF  190.--
Bauch  CHF  190.--
Oberarme  CHF  190.--
Oberschenkel /Gesäss, teil  CHF  190.--
Oberschenkel / Gesäss, ganz  CHF  370.--

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung




Vor und nach der Mesotherapie 

7 bis 10 Tage vor der Behandlung sollten Sie von der Einnahme blutverdünnender Medikamente, wie beispielsweise Aspirin, absehen.

Unmittelbar vor der Behandlung kann die betroffene Stelle mit einer betäubenden Creme eingerieben werden.


Risiken und Nebenwirkungen

Schmerzen sind selten, können aber durch die Verwendung von betäubenden Cremes zusätzlich reduziert werden. Rötungen und dezente Schwellungen können direkt nach der Behandlung auftreten und sind nur von kurzer Dauer. Sehr selten sind allergische Reaktionen auf einen der Inhaltsstoffe möglich. Kleine blaue Flecken sind oft mit der vorherigen Einnahme blutverdünnender Medikamente wie Aspirin verbunden.

Von einer Mesotherapie sollte man absehen bei:

-   Allergien

-   Schwangerschaft, Still-Zeit

-   Diabetes

-   Akuten Hautentzündungen, Herpes

-   Haut mit Gefässproblemen (verträgt Injektionen nicht)

-   Einnahme von antikoagulierenden Arzneien